Wenn nach der Impfung schwere bze. länger anhaltende Beschwerden auftreten, ist es sinnvoll möglich zügig in die spezifische Diagnostik einzusteigen um keine Zeit zu verlieren. Je mehr Zeit vergeht, desto zügiger kann es zu Verschlechterungen kommen.

 

Die folgende Checkliste enthält eine Übersicht häufiger Beschwerden:

  • Abgeschlagenheit, allgemeine Schwäche
  • Angst
  • Antriebslust
  • Appetitverlust
  • Atemnot, Atemprobleme
  • Auge: Fokussierungsstörung
  • Ausbleiben der Periode
  • Bauchschmerzen
  • Belastungsintoleranz
  • Benommenheit
  • Besenreiser
  • Blasenbildung
  • Blitze-Sehen
  • Brain Fog
  • Brustenge, Brustschmerzen
  • Darmentzündung
  • Druck auf/im Kopf
  • Druckgefühl der Augen
  • Durchfall
  • EBV
  • Erbrechen
  • Gänsehaut
  • Gelenkprobleme (Beweglichkeit)
  • Gelenkschmerzen
  • Geräuschempfindlichkeit
  • Geschmacksveränderungen
  • Gesichtsnerv-Lähmung
  • Gewichtsverlust
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Gliederschmerzen
  • Grippesymptome
  • Gürtelrose
  • Hautausschläge
  • Hauteinblutungen
  • Herpes
  • Herzrasen
  • Herzstechen
  • Herzstolplern
  • Hitzewallungen
  • Hüftschmerzen
  • Ischias-Beschwerden
  • kalte Hände und Füße
  • Kältegefühl
  • Konzentrationsprobleme
  • Konzentrationsstörungen
  • Kopfschmerzen, teils extrem
  • Kraftlose Muskulatur
  • Krampfadern
  • Krampfneigung
  • Kreislaufprobleme: Bluthochdruck Blutdruckabfall
  • Kribbeln und Taubheitsgefühl
  • Lähmungserscheinungen der Hände, Arme, Beine und Füße
  • Lähmungsgefühl
  • Lichtempfindlichkeit
  • Migräne
  • Missempfindungen
  • Muskelschmerzen
  • Muskelsteife
  • Muskelzuckungen
  • Nackenschmerzen
  • Neurologische Ausfälle
  • Panikattacken
  • Petechien
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen in den Extrimitäten
  • Schüttelfrost
  • schwarz vor Augen
  • Schweißneigung
  • Schwellung Hände und Beine
  • Schwindel
  • Sehstörungen
  • starke Augenempfindlichkeit
  • starker Erschöpfungszustand
  • Stechen
  • Stromschläge
  • Tinnitus
  • Übelkeit
  • Unregelmäßige Periode
  • Unruhezustände
  • Urtikaria
  • Verstehens-Schwierigkeiten
  • Verwaschene Sprache
  • Wortfindungsstörung
  • Zittrigkeit
  • Zucken der Augenlieder
  • Zwischenblutungen

 

Sie sollten sich im Zweifelsfall nicht an ihren Symptomen orientiern, sondern zunächst eine Abklärung durchführen.

 

Folgende 4 Bereiche sollten abgeklärt werden:

 

Abwehrschwäche und Immundefizit

  • Kurzfristige und langfristige Schäden des Immunsystems (TH1/2/17, NK-Zellen-Status

   Autoimmunität & Silent Inflammation

  • Autoantikörper
  • GPCR-Ak

-

Neuroinflammation

 

Mitochondriopathie

 

Ein Heilpraktiker kann hier bei der Diagnose und Therpie nicht alles abdecken. Hier ist die Zusammenarbeit von Schulmedizin und Orthomolekularer Medizin äußerst wichtig.  Dank meines Netzwerkes werden Sie an Fachpersonal weiterüberwiesen.

 

 Folgende Literatur möchte ich dazu empfehlen, nur damit Sie einen Eindruck gewinnen, wie umfangreich die Diagnostik und Therapie aussehen wird. Post Vakzin Syndrom von Florian Schilling. Florian Schilling ist einer der führendsten Köpfe in Deutschland, der sich mit diesem Thema beschäftigt hat.

 

 

KONTAKT

Termine nach Vereinbarung

 

Steinastraße 21

94086 Bad Griesbach/Weng

info@tobiasobermeier.de

Telefon: 08532 9272003

mobil: 0151 50476834

BEHANDLUNGEN

Vital- und Stoffwechselanalyse / Ernährungstherapie

Phytotherapie

Schmerztherapie/Golgi Therapie, FDM

Orthomolekulare Medizin

Infusionstherapie

Schwerpunkte

Darm

Allergien

Immunsystem

Entgiften

chronische Entzündungen